DCC Funktionsdecoder

Ein Funktionsdecoder ist ein Fahrzeugdecoder, der nicht über eine Ausgangsstufe für den Lokomotivmotor verfügt. Der vorliegende entwurf eines Funktionsdecoders kann zusätzlich zu den beiden richtungsabhängigen Funktionen F0 vor und F0 zurück, die Funktionsausgänge F1 - F28 dekodieren.

Weitere Funktionalitäten sind denkbar. So könnten Sie um Ihre Ideen zu realisieren eine Spezialvariante des Funktionsdecoders programmieren lassen, der trotzdem in weiten Grenzen über CV konfigurierbar bleibt. So könnte z.B. auch die aktuelle Fahrstufe als PWM oder Analogwert ausgegeben werden. Alternativ gibt es Anwendungen bei denen z.B. die Helligkeit der Ausgänge von der Fahrstufe abhängig ist. Je nach verwendetem Prozessor stehen mehr oder weniger Ports zur Ausgabe dieser Funktionen zur Verfügung. Einige Ports haben unabhängig davon feste Funktionen:

  • Ausgang für die Acknowledge Impulse am Programmiergleis
  • Eingang für das DCC Gleissignal

Die übrigen Ports stehen zur freien Verwendung als F-Ausgang in der eigenen Schaltung zur Verfügung.

Die Standard Eigenschaften:

  • NMRA kompatibel
  • DCC-Protokoll mit 14/28/128 Fahrstufen
  • Kurze und lange Fahrzeugadressen
  • POM Programmierung
  • Programmierung am Programmiergleis
  • maximal 10 Ausgänge, für 2 x F0 + F1 - F28, Function Mapping auf die verfügbaren Ausgänge
  • 5V/40 mA pro Ausgang/Port
  • ATmel SMD oder DIL Prozessor ATTiny25 oder ATTiny2313A

Mögliche Anwendungen des Funktionsdecoders FunDecD:

  • Beleuchtung, Front-, Schluss- und Innenbeleuchtung von Triebwagen, Beiwagen, Steuerwagen und Personenzugwagen
  • Beleuchtungseffekte in Gebäuden und auf der Anlage
  • Ansteuern von Funktionsmodellen
  • usw.
  • Sonderwünsche können erfüllt werden. Sprechen Sie uns an.

© 2005 - 2013 Marjo Clemens, Stand 05.2013